Über uns - Therapeutisches Hundeschwimmen in Enger

Centrum für
      Rehabilitation
Schmerzlinderung
      Prävention
Spaß und mehr
Centrum für
Rehabilitation
Schmerzlinderung
Prävention
Spaß und mehr
Centrum für Rehabilitation
                     Schmerzlinderung
                           Prävention
                                 Spaß und mehr
Centrum für Rehabilitation
                     Schmerzlinderung
                           Prävention
                                 Spaß und mehr
Direkt zum Seiteninhalt
Wir mit unseren Hunden
Wir sind Eduard und Christina Grams und wohnen mit unserem Sohn und unseren beiden Hunden, einem Kater und Hamster in Enger.
Tiere haben uns von Kindertagen an begleitet, insbesondere Hunde.

Ich, Christina Grams, habe seit meinem zwölften Lebensjahr über viele Jahre hinweg aktiv Hundesport und Tierschutz betrieben.
Über die vielen Jahre konnten wir einigen Tieren aus Tierheimen und Tierrettungsorganisationen ein neues zu Hause geben.

In den letzten 8 Jahren haben wir unseren Sohn John Kevin Grams im professionellen Kart und anschließend Tourenwagensport unterstützt.
Trotz anhaltend größter Erfolge und Talent fehlten letztlich leider die Sponsoren, um seinen Traum vom Profirennfahrer zu verwirklichen.
Unsere Hunde haben uns in dieser aufregenden und rückblickend schönen Zeit immer treu an die Rennstrecken begleitet.
2016 verstarb unser geliebter Hovawart Mischling "Devil", er hinterließ eine große Lücke.

Wo Türen zufallen und Trauer verarbeitet werden muß, gehen andere Türen auf...so sollte es sein!

Chester
Letzten Sommer 2017 entdeckten wir durch Zufall unseren "Chester" im Tierheim Bad Salzuflen, es war Liebe auf den ersten Blick.
Wir nahmen ihn als Zweithund zu unserer alten Dame "Emelie" dazu . Neben der Hundeschule suchten wir nach weiteren Möglichkeiten das Vertrauen für den jungen Cane Corso zu uns zu festigen und sein Selbstvertrauen zu stärken.
Intuitiv glaubten wir, daß gemeinsames therapeutisch unterstütztes Hundeschwimmen eine Chance sein könnte Blockaden bei ihm zu lösen.
Zusätzlich erkrankte unsere Hündin letzten Sommer auch noch an Diabetes (insulinpflichtig), was eine zusätzliche Herausforderung für uns werden sollte.
Da mein Mann ebenfalls seit Kindheit an insulinpflichtiger Diabetiker ist, konnten wir mit seiner Erfahrung unsere Hündin aber gut einstellen.

Für unsere beiden Hunde hat es sich auf jeden Fall gelohnt, wöchentlich die vielen Kilometer zum nächsten Hundepool auf sich zu nehmen.

Aus dem "Angsthasen Chester" ist ein begeisterter "Waterjumper" geworden, was auch seiner gesamten Entwicklung das gewünschte Ergebnis gebracht hat.
Auch für "Emelie" ist das Hundeschwimmen sehr hilfreich, da sie leider etwas zugenommen hat .Beim Schwimmen werden ihre Gelenke geschont und wir erreichen dennoch effektiv mehr Bewegung.

Diese ganzen Umstände und Erlebnisse haben uns auf die ungewöhnliche Idee gebracht hier in Enger einen Hundepool zu eröffnen.


Chester die Wasserratte
Hinter WetDogs verbirgt sich jedoch weitaus mehr...
Neben der Unterstützung für die verschiedensten Tierschutzprojekte, weiterer spannenden Themen, werden wir uns auch der Förderung der tiergestützten Wassertherapie widmen.
Der Fokus wird dabei auf die Ausbildung der Therapiehunde gelegt werden.

Bleiben Sie also neugierig, wir freuen uns auf Sie.
Molosser
Initiatorin:
E-Mail:
Mobil:
Christina Grams
0174 / 92 89 717
Zurück zum Seiteninhalt